Jobtimisten Web Academy

Laden...

Auf geht‘s

Zum Unternehmer in einem Monat. Wir haben 7 Module zur erfolgreichen Existenzgründung entwickelt, welche Ihr individuell auf euren Bedarf zusammenstellen könnt. Mit diesen ist es euch möglich, an eurem individuellen Existengründungs-Webinar teilzunehmen. Je nach Bedarf und Interesse erfährst du, wie ein Unternehmen erfolgreich geführt und eine Strategie zur Umsetzung deiner Geschäftsidee entwickelt wird.

Webinare Kostenübernahme

Your Business starts here.

Wie wäre es, dein eigener Chef zu sein? Finanziell und zeitlich unabhängig? Deine Visionen zu realisieren? Nicht nächsten Monat und auch nicht nächstes Jahr.                   

Your business starts here, heute! Mit deinem Interesse an unseren Webinaren legst du den Grundstein deiner Zukunft. Wir bieten Dir individuelle Webinare zur Existenzgründung, in denen du alles lernst, was du wissen musst, um erfolgreich selbstständig zu sein.    

Wir helfen Dir Schritt für Schritt – von A wie Anmeldung beim Finanzamt bis Z wie Zuschüsse vom Staat!

Selbständigkeit? Ja, aber mit Bedacht!

Wenn es um das Thema Selbstständigkeit geht, denken viele zuerst an finanzielle und zeitliche Unabhängigkeit, an eigenverantwortliches Arbeiten, ohne strenge Vorgaben und vor allem ohne Chef!

Der Eine sieht sich mit seinem Arbeitsmaterial in einer Strandbar arbeiten, ein anderer möchte sich seinen Traum von einer eigenen Pizzeria verwirklichen. Dann gibt es die Angestellten, die keine Lust mehr auf ihren eintönigen 9-5 Job haben und Veränderung wollen. Wiederum andere möchten über die Selbstständigkeit einen Weg aus der Arbeitslosigkeit finden.


                                   
    

Ein Monat, dein Business, auf geht´s!

Der erste Schritt in Richtung Selbstständigkeit ist nicht immer einfach. Oft fehlt es an dem notwendigen Fachwissen rund um die Existenzgründung. Bei Jobtimisten lernst du in 7 Webinar-Modulen alles, was Du wissen musst, um dein Business zu gründen und erfolgreich zu werden. Und das unkompliziert und bequem von zuhause aus. 

Gut zu wissen: Wir sind anerkannter Maßnahmeträger der Agentur für Arbeit und akzeptieren den Bildungsprämiengutschein des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und den Aktivierungs-und Vermittlungsgutschein (AVGS) zum Zweck der Aktivierung und beruflichen Eingliederung.

Bequem von zuhause aus einloggen, so funktioniert ́s:

Der Zugang zu unseren Webinaren findet über einen sicheren Browserlogin statt. Hierfür nutzen wir die Software Click-Meeting. Click-Meeting funktioniert mit allen Betriebssystemen und Endgeräten. Für die Nutzung brauchst Du keine IT-Kenntnisse und es ist keine Installation oder Einrichtung erforderlich.

Du benötigst lediglich eine stabile Internetverbindung und ein Computer oder Laptop mit Webcam-Funktion. Während des Webinars siehst du den Dozenten per Live-Übertragung und auch den geteilten Bildschirm, wenn etwas visuell dargestellt wird. Du selber musst deine Webcam nicht nutzen, es fördert aber nachweislich den positiven Austausch und die Gruppendynamik, wenn sich die Teilnehmer auch sehen können.

Die Webinare werden in Gruppen von bis zu max. 15 Teilnehmern stattfinden. So kann auf alle Fragen und jeden Teilnehmer individuell eingegangen werden.

Gerade sehr theoretischer Lehrinhalt gestaltet sich oft recht zäh. Wenn man dann noch in einem Raum mit womöglich mehr als 50 Personen sitzt, dann schalten viele direkt ab oder haben das Gefühl, eigene Ideen oder Fragen nicht einbringen zu wollen.

Wir legen sehr großen Wert darauf, alle Webinar-Teilnehmer persönlich bei ihrem Vorhaben weiterzuhelfen. Fragen und Einbringungen sind daher immer erwünscht.

coming up


Mo. 04.05.2020 — Fr. 08.05.2020
Kaufmännische Grundlagen
» anmelden

Mo. 11.05.2020 — Fr. 15.05.2020
Finanz- und Businessplan
» anmelden


Mo. 18.05.2020 — Fr. 22.05.2020
Rechtliche Grundlagen, Buchführung und Steuern
» anmelden


Mo. 25.05.2020 — Fr. 29.05.2020
Beratungsportale, Fördermittel und Versicherungen
» anmelden

Module zu

Know How

Das Know How zur Existenzgründung gliedert sich in vier umfangreiche Module:

Kaufmännische Grundlagen

Kaufmännische Grundlagen

Im Modul der kaufmännischen Grundlagen werden alle Fragen, rund um die Kosten deines Unternehmens besprochen. Wir klären, wie Du private und geschäftliche Kosten und Investitionen richtig einschätzt, kalkulierst und planst, wie Du Kosten für deinen eigenen Unternehmerlohn, deinen Mindestumsatz und Mitarbeitergehälter ermittelst.

Basierend auf einer Marktanalyse und mit Hilfe von Branchenbriefen, ermitteln wir Marktpreise und kalkulieren dein Honorar mit einem Honorarrechner. Wir besprechen außerdem verschiedene Kalkulationsmodelle: Dienstleistung, Handwerk und Handel.

Zum Abschluss des Moduls lernst Du, wie du einen Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan und eine Finanzplanung erstellst.                 

» Anmelden

Businessplan und Finanzen

Businessplan und Finanzen

In diesem Modul geht es in erster Linie um deinen Businessplan, dessen Gliederung und Inhalte sowie die Finanzplanung mit deinem Rentabilitäts- und Liquiditätsplan. Zusätzlich zeigen wir den professionellen Aufbau eines Unternehmens.

Diverse Finanzierungsmöglichkeiten und Fördermittel für Existenzgründer, Recherche mit Branchenbriefen und Marktentwicklung werden ebenfalls besprochen. Wir erörtern zudem gemeinsam die Unternehmensstrategien Komponentengründungen und die EKS-Strategie.

Abschließend bekommst Du in einer Feedback-Runde die Möglichkeit zu einer Selbsteinschätzung.

» Anmelden

Beratung, Fördermittel & Versicherung

Beratung, Fördermittel & Versicherung

Im diesem Modul erklären wir Dir, wie die Beantragung von Fördermitteln und Krediten in der Praxis abläuft und welche Fördermittel Dir zur Verfügung stehen.

Wir sprechen über die Grundlagen der Förderung des Jobcenter und damit zusammenhängende Themen wie Einstiegsgeld und die Anlage EKS im Zusammenhang mit der Förderung. Wir stellen die gängigen Beratungsportale sowie diverse Dienstleistungsportale für Werbung und Flyer vor und üben anschließend die Nutzung der Portale.

Der Themenbereich Versicherung setzt sich aus der Erörterung der privaten und geschäftlichen Versicherungen zusammen. Wir erläutern zudem die alternativen Formen der Altersvorsorge und die Vorsorge durch Realwerte.

» Anmelden

Rechtliche Grundlagen, Buchhaltung & Steuern

Rechtliche Grundlagen, Buchhaltung & Steuern

In diesem Modul besprechen wir zunächst das Anmeldungs- und Genehmigungsverfahren sowie Gründungsformalitäten. Wir klären den Unterschied zwischen Gewerbe und freien Berufen und erläutern, was es zu beachten gilt. Zudem gehen wir auf Themen wie die Wahl der Rechtsform, die Kleinunternehmerregelung, Scheinselbständigkeit und den Nebenerwerb ein.

Zum Thema Buchhaltung behandeln wir allgemeines Know-How zur Buchführung. Zusätzlich schauen wir uns eine Spesenabrechnung und Reisekostenpauschale an und gehen explizit auf die Buchführung für das Jobcenter ein. Abschließend stellen wir alle relevanten Steuerarten vor und sprechen über die steuerliche Erfassung und mögliche Konsequenzen von Angaben.

» Anmelden

Module zu

Design und Marketing

Der Kern eines erfolgreichen Businesses besteht aus dessen erfolgreicher Unternehmensführung. Das Fundament bilden folgende Module im Bereich Design & Marketing:

Konzeption und Marktanalyse

Konzeption und Marktanalyse

Die Ausarbeitung eines Konzeptes dient als Grundlage für funktionierendes Design. Welches Image soll mein Unternehmen haben und über welche Attribute vermarkte ich es? Kenne ich meine Zielgruppe sowie deren Ansprüche und Erwartungen? Wer sind meine direkten Mitbewerber und durch welche Alleinstellungsmerkmale hebe ich mich von diesen ab?

Durch die Erarbeitung eines Konzeptes setzen sich viele Unternehmen erstmals intensiv mit Ihrem Business auseinander. Diese Informationsgrundlage ermöglicht es, das visuelle Erscheinungsbild und die damit einhergehende Unternehmenskommunikation präzise auf Ihr Klientel auszurichten. Logo, Farben, Schriften, Formensprache und Bildwelten Ihres Businesses, leiten sich folglich aus dem entwickelten Konzept ab und wirken sich positiv auf Ihren Umsatz, Neukundenakquise und deren Identifikation mit Ihrem Unternehmen aus.

Brand-Entwicklung

Brand-Entwicklung

Die Entwicklung der Identität Ihres Unternehmens.

Im Fachjargon als Corporate Identity bezeichnet, setzt sich Ihre Unternehmensidentität aus Logo, Hausschriften, Farbpalette und Formensprachen sowie Bildwelten zusammen. Die Kombination dieser Faktoren kreiert das Erscheinungsbild Ihres Businesses. Deswegen ist es enorm wichtig, wie Ihr Unternehmen von außen wahrgenommen wird, da dies über Erfolg von Misserfolg entscheidet.

Marketing

Marketing

Eine lebendig erzählte Geschichte, gewinnt die Aufmerksamkeit und Konzentration Ihrer Kunden leichter, als eine logisch-sachliche Darlegung von Fakten.
Deswegen findet Storytelling heutzutage hauptsächlich in digitalen Bereichen und Marketing-Methoden Anwendung. Es dient dem impliziten und expliziten Wissenstransfer, da es Informationen oder Erfahrungen bildhaft emotionalisiert und damit für das Gehirn des Betrachters optimal aufbereitet. Soweit möglich, nutze ich Storytelling um Ihre Kunden für Ihr Unternehmen zu emotionalisieren. Dies überzeugt und gewinnt Ihr Klientel.

Besides; Einer der gelungensten Marketing war der Sprung aus dem Weltall mit Fallschirm von Red Bull auch eine der teuersten Werbekampagnen weltweit. Mein persönlicher Favorit war die DHL is faster Kampagne, lohnt sich bei YouTube einzugeben, ziemlich amüsant!

Bis zu 100% Kostenübernahme durch staatliche Subventionierung für Fortbildung

Für angehende Gründer/innen gibt es staatliche Subventionen, die dich bei deinem Gründungsvorhaben unterstützen können: 

Studenten/in

Du bist derzeit Student oder hast dein Studium bereits abgeschlossen und planst eine Selbstständigkeit?

Du hast noch ca. 3 Monate bis zum Abschluss deines Studiums:

Melde dich bei deinem zuständigen Jobcenter zu dem Termin arbeitslos, an dem Du Dein Studium beenden wirst. Du bekommst dann ab dem Termin Arbeitslosengeld 2 (auch Hartz IV oder SGB 2 genannt). Ab dem Termin des Anspruches auf Arbeitslosengeld 2, kannst Du dann auch einen Antrag stellen, um einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für Beratung für Deine geplante Selbständigkeit erhalten. Auch für Bewerbungs- und Karrierecoaching ist es möglich einen Gutschein zu erhalten. Ab diesem Zeitpunkt können wir Dich begleiten.

Das hast dein Studium bereits beendet:

Melde dich bei deinem zuständigen Jobcenter zu sofort arbeitslos. Du bekommst dann ab diesem Zeitpunkt Arbeitslosengeld 2 (auch Hartz IV oder SGB 2 genannt).

Ab diesem Zeitpunkt des Anspruches auf Arbeitslosengeld 2, kannst Du dann einen Antrag stellen, einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für Beratung für Deine geplante Selbständigkeit erhalten. Auch für Bewerbungs- und Karrierecoaching ist es möglich einen Gutschein zu erhalten. Ab diesem Zeitpunkt können wir Dich begleiten.

Ob mit oder ohne Abschluss hast Du als Student die Möglichkeit, Dich nach deinem Studium arbeitslos zu melden und Hartz IV bzw. SGB II zu beantragen. Dadurch wird dein Lebensunterhalt gesichert und deine Mietkosten vom zuständigen Jobcenter übernommen. Nach erfolgreicher Antragsstellung hast Du die Möglichkeit, Dir mit Hilfe des sogenannten AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) eine kostenlose Beratung für Deine Existenzgründung zu sichern. Gemeinsam besprechen wir dann, welche Fördermöglichkeiten es für deine Gründung gibt und wie Du deinen Plan in die Tat umsetzt.

1. Antrag auf ALG II

Nachdem Du dich bei deinem zuständigen Jobcenter arbeitslos gemeldet hast, kannst Du deinen Antrag auf Arbeitslosengeld II (Hartz 4) stellen. Der Hauptantrag umfasst sechs Seiten und lässt sich generell in einer halben Stunde ausfüllen. Dir steht außerdem eine umfangreiche Ausfüllhilfe zur Verfügung.

Über die folgenden Links kannst Du Dir die notwendigen Antragsdokumente herunterladen und erfahren, welches Jobcenter für dich zuständig ist:

Formulare  Jobcenter finden 


2. Gutschein beantragen

Direkt nachdem Du ALG II beantragt hast, kannst Du bei deinem zuständigen Jobcenter den AVGS beantragen.


3. Beginne dein Webinar

Nachdem Du deinen Bewilligungsbescheid erhalten hast, kannst Du dich für unsere Webinare anmelden.

Auszubildende/r

Du bist derzeit noch in der Ausbildung oder hast diese beendet und planst eine Selbstständigkeit?

Du hast noch 3 Monate bis zu deinem Abschluss:

Dann gehe zu deinem zuständigen Jobcenter und melde dich zu dem Termin arbeitslos, am dem Du Deine Ausbildung beendest. Du bekommst dann ab dem Termin Arbeitslosengeld 2 (auch Hartz IV oder SGB 2 genannt). Ab dem Termin des Anspruches auf Arbeitslosengeld 2 kannst Du einen Antrag stellen, um einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für Beratung für Deine geplante Selbständigkeit zu erhalten. Auch für Bewerbungs- und Karrierecoaching ist es möglich, einen Gutschein zu erhalten. Ab diesem Zeitpunkt können wir Dich begleiten.

Du hast deine Ausbildung bereits beendet:

Dann gehe zu deinem zuständigen Jobcenter und melde dich zu sofort arbeitslos. Du bekommst dann ab dem Termin Arbeitslosengeld 2 (auch Hartz IV oder SGB 2 genannt). Ab dem Termin des Anspruches auf Arbeitslosengeld 2 kannst Du einen Antrag stellen, um einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für Beratung für Deine geplante Selbständigkeit zu erhalten. Auch für Bewerbungs- und Karrierecoaching ist es möglich, einen Gutschein zu erhalten. Ab diesem Zeitpunkt können wir Dich begleiten.

1. Antrag auf ALG II

Nachdem Du dich bei deinem zuständigen Jobcenter zu dem Termin, an dem du deine Ausbildung beenden wirst, oder zu sofort arbeitslos gemeldet hast, kannst du deinen Antrag auf Arbeitslosengeld II (Hartz 4) stellen. Der Hauptantrag umfasst sechs Seiten und lässt sich generell in einer halben Stunde ausfüllen. Dir steht außerdem eine umfangreiche Ausfüllhilfe zur Verfügung. Wenn Du deine Ausbildung bereits beendet hast, kannst du dich beim Jobcenter zu sofort arbeitslos melden und hast ab diesem Tag Anspruch auf ALG II.

Über die folgenden Links kannst Du Dir die notwendigen Antragsdokumente herunterladen und erfahren, welches Jobcenter für dich zuständig ist:

Formulare  Jobcenter finden


2. Gutschein beantragen

Direkt nachdem Du ALG II beantragt hast, kannst du bei deinem zuständigen Jobcenter den AVGS beantragen.


3. Beginne dein Webinar

Nachdem Du deinen Bewilligungsbescheid erhalten hast, kannst Du dich für unsere Webinare anmelden.

                                   

    

Arbeitnehmer/in 

Du befindest dich in einem unsicheren Arbeitsverhältnis oder möchtest raus aus deinem Job und dein eigener Chef sein?

Mit der Bildungsprämie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hast Du die Möglichkeit, parallel zu deinem Job an unseren Webinaren zur Existenzgründung teilzunehmen. Wichtig: Voraussetzung ist, dass Du in einem Umfang von min. 15 Wochenstunden erwerbstätig bist (selbstständig oder angestellt) und dein versteuerndes Jahreseinkommen unter 20.000 (bzw. 40.000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) liegt. Mit dem Prämiengutschein bekommst Du nach Beendigung der Webinar-Module die Hälfte der Kosten (höchstens 500,00 EUR) zurück.

Bist Du seit mindestens sechs Wochen arbeitslos gemeldet, hast Du außerdem einen Rechtsanspruch auf den sogenannten AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) mit dem Du eine kostenlose Beratung für deine Existenzgründung bei uns beantragen kannst. Du erfä̈hrst dann, wie du entsprechende Fördermittel für deine Unternehmensgründung beantragen kannst.

Egal für welche Möglichkeit Du dich entscheidest, wir beraten Dich gerne.


1. Vorab-Check zur Bildungsprämie und Beratungsstelle suchen

Um zu erfahren, ob Du zur Beantragung des Prämiengutscheins berechtigt bist, kannst du über den folgenden Link einen Vorab-Check vornehmen und anschließend deine zuständige Beratungsstelle finden um dann ein Beratungsgespräch zu vereinbaren.
Vorab-Check machen und deine Beratungsstelle finden:

Beratungsstelle finden


2. Bildungsprämiengutschein beantragen

Wenn Du für den Erhalt des Prämiengutscheins berechtigt bist und einen Beratungstermin vereinbart hast, brauchst Du nur noch einen gültigen Personalausweis, einen Beschäftigungsnachweis und einen Einkommensteuerbescheid für das letzte oder vorletzte
Jahr mitbringen. Nach dem kurzen Gespräch, kannst Du deinen Gutschein direkt mit nachhause nehmen!

Oder bei deinem zuständigen Jobcenter den AVGS beantragen.


3. Beginne dein Webinar

Nachdem Du deinen Gutschein erhalten hast, kannst Du dich für unsere Webinare anmelden.

                                   

    

Selbständige/r

Du bist mit Deinem Unternehmen in Schwierigkeiten, hast Liquiditätsprobleme, kannst Deine Krankenversicherung nicht bezahlen oder bist unter Umständen nicht mehr krankenversichert. 

Dann hast Du hast Anspruch auf Unterstützung! Diese Unterstützung bezeichnet man als aufstockendes Arbeitslosengeld II (auch Hartz IV oder SGB II genannt). Gehe hierfür zu dem für Dich zuständigen Jobcenter und melde an, dass Du Unterstützung benötigst. Du bekommst dann ab dem Termin aufstockendes Hartz IV, auch SGB II genannt. Ab dem Termin des Anspruches auf Arbeitslosengeld II, kannst Du einen Antrag stellen um einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für Beratung für deine Selbständigkeit zu erhalten. Auch eine Beantragung eines kleinen Darlehens (in der Regel maximal 5.000 Euro) ist möglich.

Das Aufstocken mit Arbeitslosengeld II sichert Dir monatlich die Zahlung deiner Miete und den Lebensunterhalt sowie Deine Krankenkasse (bestimmte Bedingungen, die bei uns erfragt werden können). Nach Genehmigung deines Antrages hast Du die Möglichkeit über einen sogenannten AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) eine kostenlose Beratung für Deine Firma zu erhalten. Im Rahmen dieser Beratung können wir gemeinsam Fördermittel für Dein Unternehmen beantragen und Du kannst diverse Unterstützungen erhalten.

LG II für Selbstständige (aus akademie.de)

„Arbeitslosengeld-II-Empfänger dürfen selbstständig tätig sein. Umgekehrt können hilfsbedürftige Unternehmer und Freiberufler ALG II erhalten. Wir nennen die Voraussetzungen und rechnen vor, was unterm Strich übrigbleibt. Selbstständige, die „hilfsbedürftig“ werden, können die „Grundsicherung für Arbeitssuchende“ nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) in Anspruch nehmen. Aufgeben müssen sie ihre Selbstständigkeit dafür nicht. Denn Bezieher von Arbeitslosengeld II dürfen durchaus gewerblich oder freiberuflich tätig sein. Selbstständige (Neben-)Einkünfte sind sogar ausdrücklich erwünscht, da sie erfahrungsgemäß die Chance der vollständigen Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt erhöhen. Die vom SGB III (Arbeitslosengeld bzw. -hilfe) bekannte Arbeitszeit-Obergrenze von wöchentlich 15 Stunden gibt es im SGB II nicht.“

Weitere Informationen bekommst du hier:

https://www.hartziv.org/aufstocker.html

1. Antrag auf ALG II

Nachdem Du bei deinem zuständigen Jobcenter mitgeteilt hast, dass du Unterstützung benötigst, kannst Du deinen Antrag auf aufstockendes Arbeitslosengeld II (Hartz 4) stellen. Der Hauptantrag umfasst sechs Seiten und lässt sich generell in einer halben Stunde ausfüllen. Dir steht außerdem eine umfangreiche Ausfüllhilfe zur Verfügung. 

Über die folgenden Links kannst Du Dir die notwendigen Antragsdokumente herunterladen und erfahren, welches Jobcenter für dich zuständig ist:

Formulare  Jobcenter finden


2. Gutschein beantragen

Direkt nachdem du ALG II beantragt hast, kannst Du bei deinem zuständigen Jobcenter den AVGS beantragen.


3. Beginne dein Webinar

Nachdem Du deinen Bewilligungsbescheid erhalten hast, kannst Du dich für unsere Webinare anmelden.

                                   

    

Arbeitssuchende/r

Du bist derzeit arbeitslos und auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung?

Wenn Du den Schritt aus der Arbeitslosigkeit und hinein in die Selbstständigkeit gehen möchtest, hast du die Möglichkeit, dich arbeitslos zu melden und monatliche Grundsicherungsleistungen (Hartz IV) nach dem SGB II zu beantragen. Dadurch wird dein Lebensunterhalt gesichert und deine Miete sowie Krankenkassenbeiträge vom zuständigen Jobcenter übernommen.
Nach erfolgreicher Antragsstellung hast Du die Möglichkeit, mit Hilfe des sogenannten AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) ein kostenloses Beratungsgespräch (für eine Existenzgründung oder einen neuen Job) zu beantragen. Gemeinsam besprechen wir dann, welche Fördermöglichkeiten es für dich gibt und geben Dir viele hilfreiche Informationen mit auf den Weg.

1. Antrag auf ALG II

Nachdem Du dich bei deinem zuständigen Jobcenter arbeitslos gemeldet hast, kannst du deinen Antrag auf Arbeitslosengeld II (Hartz 4) stellen. Der Hauptantrag umfasst sechs Seiten und lässt sich generell in einer halben Stunde ausfüllen. Dir steht außerdem eine umfangreiche Ausfüllhilfe zur Verfügung.

Über die folgenden Links kannst Du dir die notwendigen Antragsdokumente herunterladen und erfahren, welches Jobcenter für dich zuständig ist:

Formulare  Jobcenter finden


2. Gutschein beantragen

Direkt nachdem Du ALG II beantragt hast, kannst du bei deinem zuständigen Jobcenter den AVGS beantragen.


3. Beginne dein Webinar

Nachdem du deinen Bewilligungsbescheid erhalten hast, kannst Du dich für unsere Webinare anmelden.

Die Dozenten

Zusammen bilden unsere Dozenten die ideale Kombination aus fundiertem Fachwissen zur Existenzgründung und jungen, innovativen Ideen rund um Design & Marketing. 

Unser Experte Sönke Wulff ist Fachmann auf dem Gebiet der Existenzgründung. In 30 Jahren Berufserfahrung hat er bereits mehr als 800 Gründungen durchgeführt!

Kevin-Patrick Kahts

Kevin-Patrick Kahts Dozent, Kommunikationsdesigner

Mein Name ist Kevin-Patrick Kahts, Kommunikationsdesigner, Unternehmer und Dozent für Brand-Entwicklung und Marketing.

Sönke Wulff

Sönke Wulff Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)

Ich bin Sönke Wulff, Unternehmer und Coach für Existenzgründung im Bereich Finanzmanagement. Mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich des Krisenmanagements, der Finanzberatung und Existenzgründung - krisenerprobt und professionell. Im Laufe der Jahre habe ich mehr als 800 Unternehmensgründungen begleitet.

 

Nimm mit deinen Freunden gemeinsam an einem Webinar teil